nach
oben

Ausbildung der Ausbilder (IHK) - Ausbildereignungsprüfung

Online Education

Ausbildung der Ausbilder (IHK) - Ausbildereignungsprüfung

Durch das Fernstudium zur Ausbildereignungsprüfung (IHK) erhältst du die wichtigsten Grundlagen und Kenntnisse, die du benötigst, um in einem Unternehmen die Verantwortung für den reibungslosen Ablauf der betrieblichen Ausbildung zu übernehmen. Du erfährst, wie du Auszubildenden theoretisches und praktisches Wissen vermittelst und wie der Ablauf einer betrieblichen Ausbildung üblicherweise geregelt ist. Nach Abschluss des Fernstudiums bist du als Ausbilder in der Lage, Auszubildende auf ihrem Weg zum erfolgreichen Abschluss kompetent zu unterstützen. Dabei lernst du nicht nur, wie eine betriebliche Ausbildung organisiert wird, sondern erlangst auch pädagogische und didaktische Grundlagenkenntnisse, die du bei der Wissensvermittlung benötigst. Ausbilder sind vor allem für die Nachwuchsförderung im Unternehmen zuständig und spielen somit eine besonders bedeutsame Rolle im betrieblichen Umfeld. Sie überprüfen die wesentlichen Voraussetzungen, die die Ausbildung verlangt, planen die organisatorischen Abläufe und sind für die Unternehmensleitung die wichtigsten Ansprechpartner bei der Auswahl der geeigneten Kandidaten. Während der gesamten Ausbildungszeit ist der Ausbilder für die fachliche und didaktische Betreuung zuständig und sorgt dafür, dass die Auszubildenden ihre Prüfung erfolgreich abschließen. Während der viermonatigen Vorbereitung auf die Ausbildereignungsprüfung erwirbst du alle notwendigen Kompetenzen rund um Ausbildungsplan, Personalauswahl, Lernunterstützung und die Vorbereitung auf die Abschlussprüfung. Sinnvoll ist das Fernstudium grundsätzlich für Unternehmensmitarbeiter aus allen Bereichen, die sich mehr in den Ausbildungsprozess involvieren und ihre beruflichen Perspektiven erweitern möchten. Du kannst das Fernstudium grundsätzlich mit allen wirtschaftlichen oder technischen Studiengängen und Weiterbildungen kombinieren. Außerdem ist eine Anrechnung der erworbenen Qualifikationen auf andere Abschlüsse und Fortbildungen wie etwa den Abschluss als Personalkaufmann, eine Meisterprüfung oder die IHK-Prüfung zum Industriefachwirt möglich.

Optimale Vorbereitung auf die öffentlich-rechtliche Abschlussprüfung bei der örtlichen IHK.
Zur Prüfung bei der Industrie- und Handelskammer ist zugelassen, wer die fachliche Eignung zum Ausbilder im Sinne des § 30 BBiG nachweist. Zugelassen wird auch, wer die übrigen Zulassungsvoraussetzungen zu einer anerkannten Fortbildungsprüfung nach GG 53, 54 BBiG erfüllt, für die die Abschlussprüfung das Bestehen der AEVO-Prüfung voraussetzt.

Zur Prüfung vor der IHK wird eine gesonderte Prüfungsgebühr fällig, die sich nach dem Gebührensatz der jeweiligen IHK richtet und direkt mit der Prüfungsanmeldung von der IHK berechnet wird.

// Inhalte

• Ausbildungsvoraussetzungen prüfen und Ausbildung planen
• Ausbildung vorbereiten und bei der Einstellung von Auszubildenden mitwirken
• Ausbildung durchführen
• Ausbildung abschließen

// Dauer
16 Wochen (Dauer kann kostenfrei über- und unterschritten werden)

// Bescheinigung
Nach bestandener Prüfung in Theorie und Praxis erhältst du ein Zertifikat und ein Zeugnis.

// Zulassung
Staatlich geprüft und zugelassen durch die ZFU (Staatl. Zentralstelle für Fernunterricht)
(Zulassungsnummer: 5114018)

// Ablaufplan

Nutzen der Ausbildung und Kosten der Berufsausbildung
Nutzen der Ausbildung - Kosten der Berufsausbildung

Mitwirkung bei der Planung und Entscheidung über den Ausbildungsbedarf
Personalentwicklung (PE) und Personalbedarf - Rechtliche Rahmenbedingungen

Strukturen des Berufsbildungssystems
Duales System der Berufsausbildung - Ausbildungsberufe im dualen System - Bedeutung der schulischen Berufsausbildung

Ausbildungsberufe auswählen
Verzeichnis der Ausbildungsberufe - Ausbildungsberufsbild und -rahmenplan - Gestaltungsmöglichkeiten der Ausbildung

Eignung des Betriebes
Anforderungen an Betrieb und Ausbildungspersonal - Zuständige Überwachungsstellen und Folge von Verstößen - Ausbildungsberatung

Einsatzmöglichkeiten von vorbereitenden Maßnahmen auf die Berufsausbildung
Berufsfindung - Praktika - Schulische Berufsvorbereitung - Betriebliche Maßnahmen - Instrumente bei besonderem Förderbedarf und zuständige Stellen

Betriebliche Aufgabenabstimmung aller Ausbildungsmitwirkenden
Mitbestimmungsrechte der Arbeitnehmervertretung - Ausbildungsbeauftragte - Zusammenarbeit mit externen Beteiligten - Zuständige Stellen

Die Lernkontrollfragen dienen zur Unterstützung deines Lernprozesses und zeigen dir deinen aktuellen Wissenstand.

Einsendearbeiten/-prüfungen sind freiwillig zu Deiner persönlichen Lernerfolgskontrolle abzulegen oder zu erstellen.

Das Online-Seminar mit der Thematik Ausbildungsplanung hat eine Dauer von 3 Stunden.

Betrieblicher Ausbildungsplan
Bedeutung, Inhalte und Ziele der Ausbildungsplanung - Struktur der Ausbildung - Umsetzung und Prüfung von Ausbildung und Ausbildungsplan

Mitwirkung und Mitbestimmung der betrieblichen Interessensvertretungen
Betriebliche Interessensvertretungen - Der Betriebsrat - Die Jugend- und Auszubildendenvertretung

Kooperationen und Kooperationsabstimmung
Lernorte im dualen System der Berufsausbildung - Bedeutung der Kooperation der Lernorte - Praxis der Kooperation - Perspektiven der Kooperation

Auswahl von Auszubildenden
Einstellungsprozess - Planung und Durchführung - Bewerber finden und Bewerberauswahl - Einstellungsgespräche und Bewerber einstellen

Berufsausbildungsvertrag
Rechtliche Grundlagen und Inhalte - Rechte und Pflichten - Ausbildende und Auszubildende - Ausbildungsverzeichnis - Berufsschule

Berufsausbildung im Ausland
Voraussetzungen - Förderungen - Dokumentation

Die Lernkontrollfragen dienen zur Unterstützung deines Lernprozesses und zeigen dir deinen aktuellen Wissenstand.

Einsendearbeiten/-prüfungen sind freiwillig zu Deiner persönlichen Lernerfolgskontrolle abzulegen oder zu erstellen.

Das Online-Seminar mit der Thematik Ausbildungsvorbereitung hat eine Dauer von 3 Stunden.

Rahmenbedingungen des Lernens
Lernförderliche Bedingungen - Motivation - Das Führungsverhalten des Ausbildenden oder des Ausbilders - Feedback

Probezeit organisieren und gestalten
Rechtliche Grundlagen - Durchführung der Probezeit - Ergebnis und Konsequenzen

Betriebliche Lern- und Arbeitsaufgaben entwickeln und gestalten
Lernziele, Lernzielstufen und Lernbereiche - Handlungskompetenz und berufliche Handlungsfähigkeit - Didaktik und Methodik

Ausbildungsmethoden und Ausbildungsmedien
Ausbildungsmethoden - Ausbildungsmedien und Ausbildungsmittel

Umgang mit Lernschwierigkeiten
Erscheinungsformen von lernbezogenenen Beeinträchtigungen - Ergebnisse von Lernbeeinträchtigungen - Betriebliche und außerbetriebliche Lösungsansätze

Zusätzliche Ausbildungsangebote
Zusatzqualifikationen - Verkürzung der Ausbildungsdauer - Vorzeitige Zulassung zur Abschlussprüfung

Soziale und persönliche Entwicklung
Ausbildungsbetrieb als soziale Instanz - Persönlichkeitsentwicklung - Umgang mit Konflikten

Leistungsbeurteilungen und Lernerfolgskontrollen
Anforderungen an Erfolgskontrollen in der Ausbildung - Methoden und Instrumente für die Lernerfolgskontrollen - Beurteilung und Beurteilungsgespräch

Interkulturelle Kompetenz
Interkulturelle Unterschiede akzeptieren und tolerieren - Gesetzliche Grundlagen - Interkulturelle Kompetenzen

Die Lernkontrollfragen dienen zur Unterstützung deines Lernprozesses und zeigen dir deinen aktuellen Wissenstand.

Einsendearbeiten/-prüfungen sind freiwillig zu Deiner persönlichen Lernerfolgskontrolle abzulegen oder zu erstellen.

Das Online-Seminar mit der Thematik Ausbildungsdurchführung hat eine Dauer von 3 Stunden.

Abschlussprüfung vorbereiten
Prüfungsanforderungen - Prüfungsausschüsse - Prüfungssituation - Lernerfolg sichern - Prüfungsmittel - Verlängerung bei nicht bestandener Prüfung

Prüfungsvoraussetzungen und Anmeldung zur Abschlussprüfung
Prüfungsvoraussetzungen - Rechtliche Grundlagen - Anmeldung zur Prüfung - Auszubildende mit Beeinträchtigungen - Freistellung zur Prüfung

Zeugnis erstellen
Gesetzliche Vorgaben - Formulierung von Zeugnissen - Zeugnisarten - Wahrheitspflicht - Betriebliche Beurteilungen

Weiterbildung und Entwicklung
Berufliche Weiterbildung - Grundsatz des lebenslangen Lernens - Anpassungs- und Aufstiegsfortbildung - Betriebliche Entwicklung - Personalentwicklung - Maßnahmen - Aufstiegs- oder Karriereplan

Die Lernkontrollfragen dienen zur Unterstützung deines Lernprozesses und zeigen dir deinen aktuellen Wissenstand.

Das Online-Seminar mit der Thematik Ausbildungsabschluss hat eine Dauer von 3 Stunden.

Die Abschlussprüfung ist für das erfolgreiche Bestehen des IFAA Online Education Lehrgangs erforderlich.