Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten.

Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

nach
oben
SCHON ÜBER 100 TEILNEHMER BEIM 1. ONLINE GROUPFITNESS ON AIR EVENT AM 24. APRIL!
TAGE STD MIN SEK
JETZT SCHNELL ANMELDEN

Fitnesstrainer A-Lizenz

Online Education

Fitnesstrainer A-Lizenz

Diese Ausbildung ist die „Königsklasse“ für jeden Fitnesstrainer: Bei der „Fitnesstrainer A-Lizenz“ kombinierst du vier Module in einer Kompaktausbildung und erreichst die höchstmögliche Qualifikation in deinem Beruf. Du bist ein absoluter Profi in den vier komplexen Fachbereichen „Medical Fitness“, „Smallgrouptraining“, „Performance Training“ und „Hypertrophietraining“.

Du führst deine Ausbildung zeit- und ortsunabhängig selbstständig als Online-Kurs durch - unterstützt durch ausgefeilte Lernmittel, wie z.B. Handouts, Lehrvideos, Lernkontrollfragen u.v.m. An zwei Präsenzphasen (je 2 Tage) lernst du den sportpraktischen Teil vor Ort und bist danach bestens für deine praktische Abschlussprüfung vorbereitet.

// Nutzen
Mit der zunehmenden Professionalisierung der Fitnessbranche wird dein Beruf als Fitnesstrainer immer anspruchsvoller und komplexer. Deshalb hat die IFAA mit der „Fitnesstrainer A-Lizenz“ eine Ausbildung konzipiert, mit der du dich zur trainingswissenschaftlichen Führungskraft qualifizierst. Du erlernst das komplette Know-how, um anspruchsvolle Zielgruppen erstklassig und vor allem zielführend zu betreuen: medizinisches Fitnesstraining von Menschen mit Vorerkrankungen gehört genauso zu deinen Kompetenzen, wie das betreuungsintensive Kleingruppentraining oder das Training mit fortgeschrittenen Athleten und Kraftsportlern.

// Inhalt
Die Fitness-Trainer A-Lizenz ist modular aufgebaut. Nach Absolvieren der 4 Module und bestandener Abschlussprüfung erhältst du dein Fitness-Trainer A-Lizenz Zertifikat. Werde zum Experten für gesundheitsorientiertes Training, beherrsche funktionelle und rehabilitative Übungen und sei ein Allrounder im Trainingsbereich.

  • Medical Fitness: Pathologien, Indikationen und Kontraindikationen unterschiedlicher Krankheitsbilder, zielgerichtete Trainingsbetreuung etc.
  • Smallgrouptraining: Umsetzung und Durchführung von Kursen auf der Fläche, Gruppenorganisation, Cueing, Planung des Materialeinsatzes, Softskills, Konzepte etc.
  • Performance Training: Organisation des Trainings, Struktur, Übungskatalog, „schlüsselfertiges“ funktionelles Performance-Trainingskonzept etc.
  • Hypertrophietraining: Kraft- und Muskelaufbau, Natural Bodybuilding, Stoffwechselprozesse, Energieverbrauch, Hormone, Ernährung etc.

// Dauer
12 Monate (Dauer kann kostenfrei über- oder unterschritten werden)

// Termine

15.05.- 16.05.2021 & 03.07. - 04.07.2021 -  Rhein-Neckar-Kreis - mit Rainer Höhnle

03.07. - 04.07.2021 & 20.08. - 21.08.2021 - Region Düsseldorf - mit Martin Sedivy

25.09.- 26.09.2021 & 06.11. - 07.11.2021 -  Rhein-Neckar-Kreis - mit Rainer Höhnle

23.10.- 24.10.2021 & 20.11. - 21.11.2021 - in Teltow - mit Martin Sedivy

06.11.- 07.11.2021 & 04.12. - 05.12.2021 -  Region München - mit Peter Schiller

// Abschluss
Nach bestandener Abschlussprüfung erhälst du dein Zertifikat.

// Equipment

Für deine Online Education bieten wir dir auch eine große Vielfalt an passendem Fitness-Equipment an, zum Beispiel:

IFAA Pumpset World Jumping Trampolin

Weiteres Fitnessequipment und viele tolle Angebote findest du auch in unserem IFAA-Shop!

 

Konzeptaufbau ansehen
// Ablaufplan

Im Kapitel 1 - „Ziele und Aufgaben des medizinischen Fitnesstrainings" werden folgende Themen bearbeitet:

  • Sportwissenschaftliche Erkenntnisse und Trainingstherapie
  • Was ist Training?
  • Trainingsziele

Im Kapitel 2 - „Indikationen und Kontraindikationen" werden folgende Themen bearbeitet:

  • Indikationen
  • Kontraindikationen
  • Absolute Kontraindikationen
  • Relative Kontraindikationen

Im Kapitel 3 - „Prinzipien der Trainingslehre“ werden folgende Themen bearbeitet:

  • Trainingsprinzipien
  • Prinzipen der Belastung
  • Prinzipen der Zyklisierung
  • Trainingsparameter
  • Offenes & Geschlossenes Trainingssystem
  • Koordinationstraining

Im Kapitel 4 „Medizinisches Fitnesstraining" werden folgende Themen bearbeitet:

  • Der optimale Trainingsreiz
 

 

Woche 3 - 4 – Bandscheibenvorfall / Bandscheibenvorwölbung & Lumbago „Hexenschuss“ & Morbus Bechterew & Skoliose

Im Kapitel 5 - „Bandscheibenvorfall / Bandscheibenvorwölbung“ werden folgende Themen bearbeitet:

  • Krankheitsbild „Bandscheibenvorfall“
  • Krankheitsbild „Bandscheibenvorwölbung“

Im Kapitel 6 - „Lumbago „Hexenschuss“ werden folgende Themen bearbeitet:

  • Begriff & Synonym Lumbago
  • Ischialgie
  • Trainingsziele bei Kunden mit Lumbago
  • Übungen

Im Kapitel 7 - „Morbus Bechterew“ werden folgende Themen bearbeitet:

  • Krankheitsbild „Morbus Bechterew“
  • Trainingsziele bei „Morbus Bechterew“
  • Übungen
  • Kontraindikationen

Im Kapitel 8 - „Skoliose“ werden folgende Themen bearbeitet:

  • Krankheitsbild „Skoliose“
  • Ursachen und Symptome
  • Formen der Skoliose
  • Trainingsziele
  • Kontraindikationen

Im Kapitel 9 - „Morbus Scheuermann“ werden folgende Themen bearbeitet:

  • Krankheitsbild „Morbus Scheuermann“
  • Stadien von „Morbus Scheuermann“
  • Trainingsziele
  • Kontraindikationen

Im Kapitel 10 - „Spondylolyse/Spondylolysthese“ werden folgende Themen bearbeitet:

  • Krankheitsbild „Spondylose“ & Spondyloysthese
  • Symptome
  • Trainingsziel
  • Kontraindikationen

Im Kapitel 11 - „Arthrose“ werden folgende Themen bearbeitet:

  • Hüftarthrose
  • Kniearthrose
  • Hüft-TEP
  • Knie-TEP

Im Kapitel 12 - „Band- und Binnenverletzungen des Kniegelenks“ werden folgende Themen bearbeitet:

  • Kontusion
  • Kapsel-Band-Verletzungen
  • Kapsel-Band-Verletzung mit Ruptur
  • Innen-/Außenbandverletzungen

Im Kapitel 13 - „Meniskusläsionen“ werden folgende Themen bearbeitet:

  • Unterschiedliche Formen eines Meniskusschadens
  • Wesentliche Symptome
  • Trainingsziele
  • Kontraindikationen

Im Kapitel 14 - „Achillessehnenruptur“ werden folgende Themen bearbeitet:

  • Ursachen die zu einem Achillessehnenriss führen
  • Wesentliche Symptome
  • Trainingsziele
  • Indizierte Übungen
  • Kontraindikationen

Im Kapitel 15 - „Schultergelenkarthrose“ werden folgende Themen bearbeitet:

  • Krankheitsbild „Schultergelenkarthrose“
  • Wesentliche Symptome
  • Trainingsziele
  • Induzierte Übungen
  • Kontraindikationen

Im Kapitel 16 - „Ruptur der Supraspinatussehne“ werden folgende Themen bearbeitet:

  • Krankheitsbild „Supraspinataussehnen-Ruptur“
  • Wesentliche Symptome
  • Trainingsziele
  • Induzierte Übungen
  • Kontraindikationen

Im Kapitel 17 - „Impingementsyndrom“ werden folgende Themen bearbeitet:

  • Krankheitsbild „Impingementsysndrom“
  • Wesentliche Symptome
  • Trainingsziele
  • Induzierte Übungen
  • Kontraindikationen

Im Kapitel 18 - „Schulterluxation“ werden folgende Themen bearbeitet:

  • Entstehungsmechanismus einer Schulterluxation
  • Wesentliche Symptome
  • Trainingsziele
  • Induzierte Übungen
  • Kontraindikationen

Im Kapitel 19 - „Tennisellenbogen“ werden folgende Themen bearbeitet:

  • Krankheitsbild „Tennisellbogen“
  • Wesentliche Symptome
  • Trainingsziele
  • Induzierte Übungen
  • Kontraindikationen

Im Kapitel 20 - „Osteoporose“ werden folgende Themen bearbeitet:

  • Krankheitsbild „Osteoporose“
  • Entstehungsmechanismus
  • Wesentliche Symptome
  • Trainingsziele
  • Induzierte Übungen
  • Kontraindikationen

Im Kapitel 21 - „Hypertonie (Bluthochdruck)“ werden folgende Themen bearbeitet:

  • Krankheitsbild „Bluthochdruck“
  • Blutdruckwerte
  • Induzierte Trainingsmaßnahmen
  • Kontraindikationen

Im Kapitel 22 - „Metabolische Syndrom“ werden folgende Themen bearbeitet:

  • Begriff „Metabolisches Syndrom“
  • Symptome bzw. Krankheitsbilder
  • Induzierte Trainingsmaßnahmen
  • Kontraindikationen

Im Kapitel 23 - „Adipositas“ werden folgende Themen bearbeitet:

  • Risiken des krankhaften Übergewichts
  • Der Body-Mass-Index (BMI)
  • Unterschiedliche Methoden der Körperfettmessung
  • Induzierte Trainingsmaßnahmen
  • Kontraindikationen

LIVE Online Seminar zum Thema "Orthopädische und internistische Krankheitsbilder"

  • Monatlich steht ein Termin zur Auswahl
  • Die Inhalte von Kapitel 1 - 23 müssen zuvor bearbeitet worden sein
  • Die Teilnahme an einem Seminar ist verpflichtend

Im Kapitel 24 - „CORE-Muskulatur und Training“ werden folgende Themen bearbeitet:

  • Aktivieren der CORE-Muskulatur
  • Übungen-Grundlagen
  • Übungen- Fortgeschrittene

Im Kapitel 25 werden folgende Themen bearbeitet:

„Übungskatalog Hüftgelenk“

Im Kapitel 26 werden folgende Themen bearbeitet:

„Übungskatalog Kniegelenk“

Im Kapitel 27 werden folgende Themen bearbeitet:

„Übungskatalog Sprunggelenk“

Im Kapitel 28 werden folgende Themen bearbeitet:

„Übungskatalog Schultergelenk“

Im Kapitel 29 werden folgende Themen bearbeitet:

„Übungskatalog Wirbelsäule“

Im Kapitel 30 - „Übungen mit Widerstandbändern“ werden folgende Themen bearbeitet:

LIVE Online Seminar zum Thema "Aufbau eines Trainingsplan im medizinischen Fitnesstraining"

  • Monatlich steht ein Termin zur Auswahl
  • Die Inhalte von Kapitel 1 - 23 müssen zuvor bearbeitet worden sein
  • Die Übungskataloge müssen zuvor bearbeitet worden sein
  • Die Teilnahme an einem Seminar ist verpflichtend

Im Kapitel 31 - „Ganganalyse“ werden folgende Themen bearbeitet:

Die Theorieprüfung erfolgt in Form von Lernkontrollfragen im IFAA Online Campus.

Die Hausarbeit umfasst den Aufbau eines Trainingsplans im medizinischen Fitnesstraining

 

 

 

 

 

Im Kapitel 1 „Vorbereitung eines Small Group Trainings " werden folgende Themen bearbeitet:

  • Besonderheiten beim Small Group Training
  • die verschiedenen Lerntypen – Welche Bedeutung haben sie für den Trainer?
  • die verschiedenen Voraussetzungen
  • Kommunikation mit der Gruppe
  • Organisation der Gruppe
  • Positionierung/Aufstellung der Gruppe
  • Motivation der Gruppe
  • Korrektur der Gruppe
  • Unterrichtsmethoden
  • Methoden für ein Zirkeltraining

Im Kapitel 2 „Organisationsformen im Small Group Training" werden folgende Themen bearbeitet:

  • Zirkeltraining
  • Stationstraining

Im Kapitel 3 „Verbreitete Trainingsformen im Small Group Training" werden folgende Themen bearbeitet:

  • H.I.I.T – High Intensity Intervall Training
  • Work-Rest-Ratio
  • H.I.T. – High Intensity Training
  • AMRAP-Methode
  • EMOM-Methode
  • Core-Training
  • Mobility Training

Im Kapitel 4 „Functional Training in der Theorie" werden folgende Themen bearbeitet:

  • Vorteile und Ziele des funktionellen Trainings
  • Ablauf einer funktionellen Trainingseinheit
  • Inhalte Mobility 1 – Warm-up
  • Inhalte Workout (Hauptteil)
  • fundamentale Bewegungsmuster
  • Variationsmöglichkeiten zur Programmgestaltung
  • Inhalt Mobility 2 – Cool-down

Im Kapitel 5 „Grundübungen" werden folgende Themen bearbeitet:

  • Squat (Kniebeuge und tiefe Kniebeuge)
  • Lunge (Ausfallschritt)
  • Push (vertikales und horizontales Drücken)
  • Pull (Ziehen)
  • Bent to Extend (Beugen und Strecken)
  • Rotation
  • Übungen und Übungsvariationen

Modul 2: Small Group Trainer Woche 31 – Theorieprüfung (Online) - Small Group Trainer

Im Kapitel 1 - „Einflussfaktoren für die optimale Hypertrophie" werden folgende Themen bearbeitet:

  • Genetik
  • Training
  • Ernährung
  • Doping bzw. leistungssteigernde Substanzen

Im Kapitel 2 - „Physiologische Grundkenntnisse " werden folgende Themen bearbeitet:

  • Hypertrophie/Hyperplasie
  • Muskelproteinsynthese (MPS)/Muskelproteinabbau (MPB)
  • Muskelfasertypen

Im Kapitel 3 - „Trainingsmethodik“ werden folgende Themen bearbeitet:

  • Trainingsziele Kraftausdauer, Hypertrophie und Maximalkraft
  • Grundübungen/Isolationsübungen
  • Trainingsparameter (Progressionen)
  • Allgemeine Trainingsarten
  • Intensitätstechniken

Im Kapitel 4 - „Typische Verletzungen im Kraftsport" werden folgende Themen bearbeitet:

  • Muskelkrampf
  • Muskelzerrung
  • Muskelfaserriss
  • Häufige Verletzungen im Kraftsport

Im Kapitel 5 „Proteinqualität und deren Messmethoden" werden folgende Themen bearbeitet:

  • Proteinbedarf
  • Schädigung durch eine zu hohe Proteinzufuhr
  • Nährstoffzufuhr nach dem Training
  • Protein Timing
  • Ernährung in der Aufbauphase
  • Diverse Diäten

Im Kapitel 6 - „Nahrungsergänzungen (Supplemente)“ werden folgende Themen bearbeitet:

  • Proteinkonzentrate

Die Theorieprüfung erfolgt in Form von Lernkontrollfragen im IFAA Online Campus.

Im Kapitel 1 „Das Performance Trainer Konzept" werden folgende Themen bearbeitet:

  • Performance allgemein
  • Performance Training
  • Das Ziel des Performance Trainings
  • Das Programmdesign
  • Tipps für den Anfang

Im Kapitel 2 „Functional Training – ein kurzer Einblick" werden folgende Themen bearbeitet:

  • Functional Training allgemein
  • Vorteile und Ziele des funktionellen Trainings

Im Kapitel 3 „Vorbereitung einer Performance Trainingseinheit" werden folgende Themen bearbeitet:

  • Besonderheiten beim Performance Training
  • Inhomogenität der Gruppe
  • Die verschiedenen Lerntypen – Was bedeutet das für den Trainer
  • Organisation der Gruppe
  • Zielgruppen

Im Kapitel 4 „Struktur des Performance Trainings" werden folgende Themen bearbeitet:

  • Struktur des Performance Trainings

Im Kapitel 5 „Equipment und Anhang I - III. Beispiele Warm-ups" werden folgende Themen bearbeitet:

In den Anhängen IV – VIII findest Du Performance Einheiten zu den fünf definierten Stationen.

Schau dir die Performance Einheiten zur Vorbereitung deines Trainings und zur Vertiefung der sportpraktischen Inhalte an. Notiere dir die Tipps, Tricks und Anweisungen der Referentin.

  • Trainingsequipment
  • Beispiel Warm-up 1
  • Beispiel Warm-up 2
  • Beispiel Warm-up 3

Die Theorieprüfung erfolgt in Form von Lernkontrollfragen im IFAA Online Campus.

Die Präsenzphase besteht aus insgesamt 2 Tagen.

Die praktische Prüfung besteht aus einem Prüfungstag.